Angebote zu "Teile" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Maritimes Museum in Hamburg 1000 Teile Lege-Grö...
29,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Sprache: Deutsch, Titel: Maritimes Museum in 64x48 quer, Titelzusatz: Nächtliche Betrachtung der norddeutschen Backsteingotik, Autor: Bogumil Michael, Größe: 640x480 // 640 x 480 mm // quer, Gewicht: 1001 gr, Auflage: 1. Édition 2019, Kalenderjahr: 2020, Seiten: 2, Genre: Orte, Hersteller: CALVENDO, Schlagworte: Hamburg // Architektur // nachts // Beleuchtung // Backstein // Norden // Norddeutschland // Gebäude // Haus // beleuchtet // maritim // Nacht, Marke: Calvendo, Teile: 1000, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Maritimes Museum in Hamburg 2000 Teile Lege-Grö...
37,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Sprache: Deutsch, Titel: Maritimes Museum in 90x67 quer, Titelzusatz: Nächtliche Betrachtung der norddeutschen Backsteingotik, Autor: Bogumil Michael, Größe: 900x670 // 900 x 670 mm // quer, Gewicht: 1001 gr, Auflage: 1. Édition 2019, Kalenderjahr: 2020, Seiten: 2, Genre: Orte, Hersteller: CALVENDO, Schlagworte: Hamburg // Architektur // nachts // Beleuchtung // Backstein // Norden // Norddeutschland // Gebäude // Haus // beleuchtet // maritim // Nacht, Marke: Calvendo, Teile: 2000, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Calvendo Maritimes Museum in Hamburg 1000 Teile...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bodenpuzzle / 1.000 Teile / Rechteck / Puzzlefläche 640 x 480 cm

Anbieter: idealo
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Museumsschiff Cap San Diego und Elbphilharmonie...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sprache: Deutsch, Titel: Museumsschiff Cap S 64x48 quer, Titelzusatz: Impressionen vom Hamburger Hafen, Autor: Gabriele Krug, Größe: 640x480 // 640 x 480 mm // quer, Gewicht: 1001 gr, Auflage: 1. Édition 2018, Kalenderjahr: 2019, Seiten: 2, Genre: Orte, Hersteller: CALVENDO, Schlagworte: Hamburg // Schiffe // Maritimes // Wasser // Städtereise // Schiffsausflug // Hafencity // Museum // Elbphilharmonie, Marke: Calvendo, Teile: 1000, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Tamm-Tamm, m. DVD
8,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 25. Juni 2008 werden Bundespräsident Horst Köhler und der schwarz-grüne Erste Bürgermeister der Hansestadt, Ole von Beust, das "Internationale Maritime Museum Hamburg" im Kaispeicher B in der Hamburger HafenCity eröffnen.Das Museum besteht zu großen Teilen aus der Privatsammlung von Peter Tamm, der einstigen "rechten Hand" Axel Cäsar Springers, des späteren Verlegers von Militär- und Schifffahrtspublikationen und fanatischen Militaria-Sammlers. Die meisten großen Medien dieser Stadt werden die "Erfolgsgeschichte" des Museums begeistert feiern."Aufgrund der Informationspolitik der Tamm-Stiftung weiß die Öffentlichkeit allerdings bis heute (Mai 2008) noch immer nicht genau, was sie endgültig im Museum erwartet. Es wäre sicherlich ein Erfolg, wenn der Diskussionsprozess der letzten drei Jahre sich positiv in der Museumsgestaltung widerspiegeln würde – wenn also darauf verzichtet würde, Seestreitkräfte, Waffen, Orden und Kriegshandlungen distanzlos in einem ästhetisch reizvollen Rahmen vorzuführen, und wenn die kriegs- und militärbezogenen Exponate insbesondere aus der Kaiser- und der NS-Zeit mit den erforderlichen historischen Erläuterungen versehen würden.Sollte dies jedoch nicht der Fall sein und der militaristische Geist, der große Teile der Tammschen Sammlung in der Elbchaussee 277 prägte, weiter durch das Museum wehen, müssten sich die politisch Verantwortlichen den Vorwurf gefallen lassen, gefährlich einseitigen Geschichtsdeutungen Tür und Tor geöffnet zu haben.Die von uns 2005 herausgegebene Publikation 'Tamm-Tamm', die in dem Diskussionsprozess eine wichtige Rolle gespielt hat, war seit einiger Zeit vergriffen. Wir haben uns daher entschlossen, eine begrenzte Anzahl nachdrucken zu lassen. Damit soll Interessierten noch einmal die Möglichkeit gegeben werden, die Ergebnisse der Recherchen und unsere Diskussionsanregung von 2005 am Originaltext nachzuvollziehen. Denn wir mussten die Erfahrung machen, dass die in ihr enthaltenen Informationen, kritischen Bewertungen und Fragen gerade von denen, die das Museumsprojekt tragen und unterstützen, entweder ganz ignoriert oder verfälschend wiedergegeben wurden.Während also der Text der letzten Auflage hier unverändert abgedruckt ist (S. 6 bis 83), haben wir doch auch die Notwendigkeit gesehen, zusätzlich die vielfältigen Vorgänge und Auseinandersetzungen der letzten drei Jahre zu dokumentieren und eine kurze Bilanz zu ziehen. Diesem Zweck dient der Anhang, den wir der Neuauflage beifügen. Weitere Materialien finden sich auf der beigefügten DVD."(Aus der Vorbemerkung der Herausgeber zur 5. Auflage)

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Andreas Slominski: Das Ü des Türhüters
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Nun also ToilettenhäuschenVon Andreas Slominski (*1959 in Meppen), über den die Kunstzeitschrift Monopol schon einmal genüsslich urteilte, er sei »wirklich ein Verführer«, sind seit den frühen 1990er Jahren Arbeiten in unzähligen Museen zeitgenössischer Kunst zu sehen. Viele Jahre standen seine mit Hab und Gut bepackten Fahrräder von Obdachlosen an die Wand gelehnt in ausladenden Museumssälen, flößten diverse Fabrikate aufgestellter, also scharf gemachter, Tierfallen, von klein für die Maus bis groß für die Wildsau, den Besuchern gehörigen Respekt ein. 1996 legte Andreas Slominski für die Skulptur.Projekte Münster einen Fahrradschlauch um den Mast einer gewöhnlichen Straßenlaterne: »Allerdings tat er dies nicht, indem er, wie bei dem bekannten Kinderspiel üblich, den Reifen hochwarf und um die Laterne schlang. Slominski ließ stattdessen die Laterne von Bauarbeitern ausheben, legte den Schlauch von unten um den Pfahl und ließ die Straßenlampe wieder einsetzen.« Diese Form »umständlicher Handlungen« hat lange seine künstlerische Praxis bestimmt, bei der der praktische Nutzen in keinem Verhältnis zum betriebenen Aufwand stand. Entsprechend heißt es auf der Website der Skulptur.Projekte, dass »das Erstaunen und das Amüsement über die schalkhafte Umständlichkeit der eigentliche Gewinn der Aktion« war. Andreas Slominski studierte von 1983 bis 1986 Kunst an der HFBK in Hamburg und ist, nach einer Professur in Karlsruhe, dort seit 2004 Nachfolger von Franz Erhard Walther. Eigens für die Deichtorhallen hat er nun eine raumfüllende Installation mit öffentlich aufstellbaren Toilettenhäuschen – »der Mensch in der Wahlurne« (Andreas Slominski) – entwickelt, die für den Umbaucharakter unserer Städte stehen. In der Ausstellung wird der Künstler ca. 100 dieser mobilen Kunststoff-WCs präsentieren, und in merkwürdiger Umkehrung werden sich Teile der Häuschen als Bildobjekte an der Wand wiederfinden. Auch die Innenausstattungselemente solch mobiler WCs – Urinal, Toilettensitz, Papierrollenhalter oder Entlüftungsrohr – werden an den Wänden wie bunte Tafelbilder oder im Raum arrangiert. Andreas Slominiski ist von zahlreichen renommierten Institutionen weltweit zu Einzelausstellungen eingeladen worden, darunter das Kunsthaus Zürich, die Fondazione Prada, Mailand, das Museum Boijmans van Beuningen, Rotterdam, und das Bonnefanten Museum, Maastricht. 1997 nahm er an der Biennale in Venedig teil, ab Mai wird sich dann der Charme seiner Objekte mephistophelischer Weltsicht in den Deichtorhallen Hamburg verbreiten.Ausstellung:Deichtorhallen Hamburg, 14/5–21/8/2016

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Stadt - Bild - Wandel
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Begleitbuch zur Ausstellung im Hamburg Museum präsentiert Teile der beeindruckenden Sammlungen von Bildern der Fotografen Georg Koppmann (1842-1909) und Wilhelm Weimar (1857-1917). Die Aufnahmen aus der Zeit von 1870 bis 1913 zeigen zahlreiche bislang unbekannte Bilddokumente zur Stadtgeschichte, die zu dieser Zeit vor allem durch enorme bauliche Veränderungen gekennzeichnet war. Ergänzt werden die Bilder aus dem Archiv durch aktuelle Aufnahmen der jungen Dokumentar-Fotografen Michael Luczak und Rafal Milach, die sich mit Koppmanns und Weimars Sicht auf die Stadt auseinandergesetzt haben.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Landungsbrücken, HafenCity und Speicherstadt Ha...
20,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch "Landungsbrücken, HafenCity und Speicherstadt Hamburg" beschreibt auf 88 DIN A5-Seiten mit 150 farbigen Fotos einen Rundgang entlang der Landungsbrücken, durch die historische Speicherstadt und die aufstrebende HafenCity. Der Rundgang beginnt bei der U-Bahn-Station U3 "Landungsbücken" oder alternativ der U-Bahnstation U3 "Baumwall". Er führt durch Teile der historischen Speicherstadt mit dem afghanischen Museum und dem Miniaturwunderland, vorbei am 1887 errichteten Kesselhaus zu den neu errichteten Gebäuden der HafenCity und dem Cruise-Center als Anleger für Kreuzfahrtschiffe. Vom Riesenrad am Grasbrook (Mai/Juni 2014) hat man einen schönen Blick aus 60m Höhe. Weiter geht es zum Maritimen Museum und dem im Umbau befindlichen Lohsepark. Der Rundgang wird abgeschlossen an der 2014 eröffneten HafenCity Universität. Von hier führt ein U-Bahn-Anschluss U4 zurück zur Innenstadt von Hamburg. Das Buch ist als kleiner Führer gedacht, es beinhaltet 13 OpenStreetMap-Karten mit den eingezeichneten Fotopunkten.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot